Verbindung zum Windows-Dienst fehlgeschlagen

Fix konnte keine Verbindung zum Windows-Dienst herstellen: Die Hauptursache für diesen Fehler ist, dass Windows die erforderlichen Windows-Dienste nicht ausführen oder keine Verbindung herstellen kann, um die Systemvorgänge auszuführen. Dieser Fehler kann durch den Windows-Schriftcache-Dienst, den Windows-Ereignisprotokolldienst, den Systemereignisbenachrichtigungsdienst oder einen anderen Dienst verursacht werden. Sie können den Dienst, der dieses Problem verursacht, möglicherweise nicht herausfinden, sodass die Fehlerbehebung weitgehend davon abhängt, ob Sie versuchen, alle möglichen Probleme zu beheben. Lassen Sie uns also ohne weiteres sehen, wie das Problem behoben werden kann, bei dem keine Verbindung zum Windows-Dienst hergestellt werden konnte.

$config[ads_text6] not found

Je nach System kann der Benutzer eine der folgenden Fehlermeldungen erhalten:

 Windows konnte keine Verbindung zum System Event Notification Service-Dienst herstellen. Dieses Problem verhindert, dass sich Standardbenutzer am System anmelden. Als Administrator können Sie im Systemereignisprotokoll nachlesen, warum der Dienst nicht geantwortet hat oder Windows keine Verbindung zum Gruppenrichtlinien-Clientdienst herstellen konnte. Dieses Problem verhindert, dass sich Standardbenutzer am System anmelden. Als Administrator können Sie im Systemereignisprotokoll nachlesen, warum der Dienst nicht geantwortet hat. 

[Gelöst] Verbindung zum Windows-Dienst konnte nicht hergestellt werden

Schauen wir uns also ohne Zeitverlust an, wie das Problem behoben werden kann. Fehler beim Herstellen einer Verbindung zum Windows-Dienst in Windows 10 mithilfe der unten aufgeführten Anleitung.

Methode 1: Windows-Protokolldatei löschen

Manchmal sind Windows-Protokolldateien beschädigt, was zu dem Fehler führt, dass keine Verbindung zum Windows-Dienst hergestellt werden konnte. Um das Problem zu beheben, löschen Sie alle Protokolldateien.

1. Navigieren Sie in den folgenden Ordner:

 C: \ Windows \ System32 \ winevt \ 

2. Stellen Sie nun sicher , dass Sie den Ordner "Protokolle" in einen anderen Ordner umbenennen .

3.Wenn Sie den Ordner nicht umbenennen können, müssen Sie den Windows-Ereignisprotokolldienst beenden .

4. Drücken Sie dazu Windows-Taste + R, geben Sie services.msc ein und suchen Sie die Windows-Ereignisprotokolle.

5.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Windows-Ereignisprotokolldienst und wählen Sie Stopp . Minimieren Sie das Fenster Dienste, schließen Sie es nicht.

6. Versuchen Sie als nächstes , den Ordner umzubenennen . Wenn Sie nicht umbenennen können, löschen Sie alle im Ordner "Protokolle" vorhandenen Elemente.

Hinweis: Wenn Sie feststellen, dass Sie aufgrund der Sperrung nicht auf alle Protokolle zugreifen können, können Sie den Unlocker-Assistenten ausprobieren, der den Zugriff auf alle gesperrten Dateien und die Möglichkeit zum Löschen dieser Protokolle ermöglicht.

7. Öffnen Sie erneut das Fenster Dienste und starten Sie den Windows-Ereignisprotokolldienst.

8.Überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist oder nicht.

Methode 2: Verwenden Sie den Befehl zum Zurücksetzen des Netsh Winsock

1.Drücken Sie Windows-Taste + X und wählen Sie dann Eingabeaufforderung (Admin).

2. Geben Sie nun den folgenden Befehl in das cmd ein und drücken Sie die Eingabetaste:

 Netsh Winsock Reset 

3.Schließen Sie das Eingabeaufforderungsfenster, starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Sie das Problem "Fehler beim Herstellen einer Verbindung zum Windows-Dienst" beheben konnten .

Methode 3: Beheben Sie den Fehler mit dem Registrierungseditor

1.Drücken Sie Windows-Taste + R, geben Sie " regedit " (ohne Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Registrierungseditor zu öffnen.

2. Navigieren Sie nun im Registrierungseditor zum folgenden Schlüssel:

 Computer \ HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Services \ gpsvc 

3. Suchen Sie als Nächstes den Wert des Bildpfadschlüssels und überprüfen Sie dessen Daten. In unserem Fall sind die Daten svchost.exe -k netsvcs.

4. Dies bedeutet, dass die oben genannten Daten für den GPS-Dienst verantwortlich sind.

5. Navigieren Sie nun im Registrierungseditor zum folgenden Pfad:

 HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ Microsoft \ Windows NT \ CurrentVersion \ SvcHost 

6. Suchen Sie im rechten Fensterbereich netsvcs und doppelklicken Sie darauf.

$config[ads_text6] not found

7.Überprüfen Sie das Datenfeld Wert und stellen Sie sicher, dass gpsvc nicht fehlt. Wenn es nicht vorhanden ist, fügen Sie den gpsvc-Wert hinzu und seien Sie dabei sehr vorsichtig, da Sie nichts anderes löschen möchten. Klicken Sie auf OK und schließen Sie das Dialogfeld.

8. Navigieren Sie als Nächstes zum folgenden Ordner:

 HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ Microsoft \ Windows NT \ CurrentVersion \ SvcHost \ netsvcs 

(Dies ist nicht derselbe Schlüssel, der unter SvcHost vorhanden ist, sondern unter dem Ordner SvcHost im linken Fensterbereich.)

9.Wenn der Ordner netsvcs nicht unter dem Ordner SvcHost vorhanden ist, müssen Sie ihn manuell erstellen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Ordner SvcHost und wählen Sie Neu> Schlüssel . Geben Sie als Netsvcs den Namen des neuen Schlüssels ein.

10.Wählen Sie den Ordner netsvcs aus, den Sie gerade unter SvcHost und im linken Fensterbereich erstellt haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Neu> DWORD-Wert (32-Bit) .

11.Geben Sie nun den Namen des neuen DWORD als CoInitializeSecurityParam ein und doppelklicken Sie darauf.

12. Setzen Sie die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

13. Erstellen Sie nun auf ähnliche Weise die folgenden drei DWORD-Werte (32-Bit) im Ordner netsvcs und geben Sie die Wertdaten wie unten angegeben ein:

 Name der DWORD-Wertdaten CoInitializeSecurityAllowLowBox: 1 CoInitializeSecurityAllowInteractiveUsers: 1 AuthenticationCapabilities: 3020 

14.Klicken Sie auf OK, nachdem Sie den Wert für jeden von ihnen festgelegt haben, und schließen Sie den Registrierungseditor.

Methode 4: Beenden Sie den Windows-Schriftart-Cache-Dienst

1.Drücken Sie Windows-Taste + R, geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2. Suchen Sie im sich öffnenden Fenster "Dienste" den Windows-Schriftart-Cache-Dienst, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie "Stopp".

3. Minimieren Sie jetzt das Fenster Dienste, da Sie es später benötigen, und drücken Sie erneut Windows-Taste + R, geben Sie % localappdata% ein und drücken Sie die Eingabetaste.

4. Suchen Sie als Nächstes die FontCache-DAT-Dateien und löschen Sie sie. In meinem Fall war der Dateiname beispielsweise GDIPFONTCACHEV1.

5. Kehren Sie zum Fenster Dienste zurück, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows Font Cache Service und wählen Sie Start.

6. Starten Sie Ihren PC neu, um die Änderungen zu speichern. Dies kann Ihnen dabei helfen, das Problem zu beheben, dass keine Verbindung zum Windows-Dienst hergestellt werden kann.

Methode 5: Schnellstart deaktivieren

1.Drücken Sie die Windows-Taste + R, geben Sie " powercfg.cpl " ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Energieoptionen zu öffnen.

2.Klicken Sie auf Wählen Sie aus, was die Netzschalter in der oberen linken Spalte tun .

3.Klicken Sie anschließend auf Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind.

4. Deaktivieren Sie unter Einstellungen zum Herunterfahren die Option Schnellstart aktivieren .

5.Klicken Sie jetzt auf Änderungen speichern und starten Sie Ihren PC neu.

Diese Lösung scheint hilfreich zu sein und sollte das Problem beheben, dass keine Verbindung zum Windows-Dienst hergestellt werden kann.

Methode 6: Reinigen Sie Ihr System sauber

1.Drücken Sie Windows-Taste + R, geben Sie msconfig ein und drücken Sie die Eingabetaste zur Systemkonfiguration.

2.Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein die Option Selektiver Start und stellen Sie sicher, dass die Option „ Startelemente laden “ deaktiviert ist.

$config[ads_text6] not found

3. Navigieren Sie zur Registerkarte Dienste und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „ Alle Microsoft-Dienste ausblenden.

4. Klicken Sie als Nächstes auf Alle deaktivieren, um alle anderen verbleibenden Dienste zu deaktivieren.

5. Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht oder nicht.

6.Nachdem Sie die Fehlerbehebung abgeschlossen haben, müssen Sie die obigen Schritte rückgängig machen, um Ihren PC normal zu starten.

Methode 7: Führen Sie CCleaner und Malwarebytes aus

Führen Sie einen vollständigen Antivirenscan durch, um sicherzustellen, dass Ihr Computer sicher ist. Führen Sie außerdem CCleaner und Malwarebytes Anti-Malware aus.

1.Downloaden und installieren Sie CCleaner & Malwarebytes.

2. Führen Sie Malwarebytes aus und lassen Sie es Ihr System nach schädlichen Dateien durchsuchen.

3.Wenn Malware gefunden wird, werden diese automatisch entfernt.

4. Führen Sie jetzt CCleaner aus und empfehlen Sie im Abschnitt „Reiniger“ auf der Registerkarte Windows, die folgenden zu bereinigenden Auswahlen zu überprüfen:

5.Wenn Sie sichergestellt haben, dass die richtigen Punkte überprüft wurden, klicken Sie einfach auf Run Cleaner und lassen Sie CCleaner seinen Lauf ausführen.

6.Um Ihr System weiter zu reinigen, wählen Sie die Registerkarte Registrierung und stellen Sie sicher, dass Folgendes aktiviert ist:

7.Wählen Sie Nach Problem suchen und lassen Sie CCleaner scannen. Klicken Sie dann auf Ausgewählte Probleme beheben.

8.Wenn CCleaner fragt: „ Möchten Sie Sicherungsänderungen an der Registrierung vornehmen? Wählen Sie Ja.

9.Wenn Ihre Sicherung abgeschlossen ist, wählen Sie Alle ausgewählten Probleme beheben.

10. Starten Sie Ihren PC neu.

Methode 8: Deaktivieren Sie die Benutzerkontensteuerung

1.Drücken Sie die Windows-Taste + X und wählen Sie dann Systemsteuerung.

2.Wählen Sie als Nächstes Benutzerkonten> Benutzerkonten> Einstellungen für die Benutzerkontensteuerung ändern.

3. Bewegen Sie den Schieberegler ganz nach unten, um Nie zu benachrichtigen.

4.Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern und das System neu zu starten. Die oben beschriebene Methode kann Ihnen dabei helfen, die Verbindung zum Windows-Dienst nicht herzustellen. Wenn nicht, fahren Sie fort.

Methode 9: Führen Sie System File Checker (SFC) und Check Disk (CHKDSK) aus.

1.Drücken Sie Windows-Taste + X und klicken Sie dann auf Eingabeaufforderung (Admin).

2. Geben Sie nun Folgendes in das cmd ein und drücken Sie die Eingabetaste:

 Sfc / scannow sfc / scannow / offbootdir = c: \ / offwindir = c: \ windows 

3.Warten Sie, bis der oben beschriebene Vorgang abgeschlossen ist, und starten Sie Ihren PC anschließend neu.

4. Führen Sie als Nächstes CHKDSK von hier aus aus. So beheben Sie Dateisystemfehler mit dem Check Disk Utility (CHKDSK).

5.Lassen Sie den obigen Vorgang ab und starten Sie Ihren PC erneut, um die Änderungen zu speichern.

Methode 10: Systemwiederherstellung durchführen

Wenn keine der oben genannten Methoden zur Behebung des Fehlers geeignet ist, kann Ihnen die Systemwiederherstellung auf jeden Fall bei der Behebung dieses Fehlers helfen. Führen Sie also ohne Zeitverlust eine Systemwiederherstellung durch, um das Problem zu beheben. Die Verbindung zum Windows-Dienst konnte nicht hergestellt werden.

$config[ads_text6] not found

Das ist es, was Sie erfolgreich behoben haben. Fehler beim Herstellen einer Verbindung zum Windows-Dienst. Wenn Sie jedoch noch Fragen zu diesem Artikel haben, können Sie diese im Kommentarbereich stellen.

Ähnlicher Artikel