Behebung der hohen CPU-Auslastung durch WmiPrvSE.exe

Behebung einer hohen CPU-Auslastung durch WmiPrvSE.exe: WmiPrvSE ist die Abkürzung für Windows Management Instrumentation Provider Service. Windows Management Instrumentation (WMI) ist eine Komponente des Microsoft Windows-Betriebssystems, die Verwaltungsinformationen und -steuerung in einer Unternehmensumgebung bereitstellt. Viele Leute glauben, dass es sich um einen Virus handelt, da WmiPrvSE.exe manchmal eine hohe CPU-Auslastung verursacht, es sich jedoch nicht um einen Virus oder eine Malware handelt. Stattdessen wird WmiPrvSE.exe von Microsoft selbst hergestellt.

Das Hauptproblem besteht darin, dass Windows einfriert oder hängen bleibt, wenn WmiPrvSE.exe viele Systemressourcen beansprucht und alle anderen Apps oder Programme nur wenig oder gar keine Ressourcen mehr haben. Dies führt dazu, dass Ihr PC träge wird und Sie nicht mehr alles verwenden können. Schließlich müssen Sie Ihren PC neu starten. Selbst nach einem Neustart wird dieses Problem manchmal nicht behoben und es tritt erneut das gleiche Problem auf. Lassen Sie uns also ohne Zeitverlust sehen, wie Sie die hohe CPU-Auslastung von WmiPrvSE.exe mithilfe der unten aufgeführten Anleitung zur Fehlerbehebung beheben können.

Behebung der hohen CPU-Auslastung durch WmiPrvSE.exe

Stellen Sie sicher, dass Sie einen Wiederherstellungspunkt erstellen, falls etwas schief geht.

Methode 1: Starten Sie den Windows Management Instrumentation Service neu

1.Drücken Sie Windows-Taste + R, geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2.Finden Sie den Windows Management Instrumentation Service in der Liste, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Neustart.

3. Dadurch wird der gesamte mit WMI-Diensten verknüpfte Dienst neu gestartet und die hohe CPU-Auslastung von WmiPrvSE.exe behoben.

Methode 2: Starten Sie andere mit WMI verknüpfte Dienste neu

1.Drücken Sie Windows-Taste + X und wählen Sie dann Eingabeaufforderung (Admin).

2. Geben Sie Folgendes in cmd ein und drücken Sie nach jedem die Eingabetaste:

net stop iphlpsvc

net stop wscsvc

net stop Winmgmt

Nettostart Winmgmt

Nettostart wscsvc

Nettostart iphlpsvc

3. Starten Sie Ihren PC neu, um die Änderungen zu speichern.

Methode 3: Führen Sie CCleaner und Malwarebytes aus

1.Downloaden und installieren Sie CCleaner & Malwarebytes.

2. Führen Sie Malwarebytes aus und lassen Sie es Ihr System nach schädlichen Dateien durchsuchen.

3.Wenn Malware gefunden wird, werden diese automatisch entfernt.

4. Führen Sie jetzt CCleaner aus und empfehlen Sie im Abschnitt „Reiniger“ auf der Registerkarte Windows, die folgenden zu bereinigenden Auswahlen zu überprüfen:

5.Wenn Sie sichergestellt haben, dass die richtigen Punkte überprüft wurden, klicken Sie einfach auf Run Cleaner und lassen Sie CCleaner seinen Lauf ausführen.

6.Um Ihr System weiter zu reinigen, wählen Sie die Registerkarte Registrierung und stellen Sie sicher, dass Folgendes aktiviert ist:

7.Wählen Sie Nach Problem suchen und lassen Sie CCleaner scannen. Klicken Sie dann auf Ausgewählte Probleme beheben.

8.Wenn CCleaner fragt: „ Möchten Sie Sicherungsänderungen an der Registrierung vornehmen? Wählen Sie Ja.

9.Wenn Ihre Sicherung abgeschlossen ist, wählen Sie Alle ausgewählten Probleme beheben.

10. Starten Sie Ihren PC neu, um die Änderungen zu speichern.

Methode 4: Führen Sie die Fehlerbehebung für die Systemwartung aus

1.Drücken Sie Windows-Taste + X und klicken Sie auf Systemsteuerung.

2.Suchen Sie nach Fehlerbehebung und klicken Sie auf Fehlerbehebung.

3.Klicken Sie anschließend im linken Bereich auf Alle anzeigen.

4.Klicken Sie auf und führen Sie den Troubleshooter für die Systemwartung aus.

5.Der Troubleshooter kann möglicherweise die hohe CPU-Auslastung von WmiPrvSE.exe beheben.

Methode 5: Suchen Sie den Prozess manuell mithilfe der Ereignisanzeige

1.Drücken Sie Windows-Taste + R, geben Sie eventvwr.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Ereignisanzeige zu öffnen .

2.Klicken Sie im oberen Menü auf Ansicht und wählen Sie dann die Option Analyse- und Debugprotokolle anzeigen.

3. Navigieren Sie nun im linken Bereich zu den folgenden Optionen, indem Sie auf die einzelnen Bereiche doppelklicken:

Anwendungs- und Dienstprotokolle> Microsoft> Windows> WMI-Aktivität

4.Wenn Sie sich im Ordner WMI-Activity befinden (stellen Sie sicher, dass Sie ihn durch doppeltes Klicken erweitert haben), wählen Sie Operational.

5.Wählen Sie im rechten Fensterbereich unter Betrieb die Option Fehler aus, und suchen Sie auf der Registerkarte Allgemein nach der ClientProcessId für diesen bestimmten Dienst.

6. Jetzt haben wir die Prozess-ID des paritcularen Dienstes, der eine hohe CPU-Auslastung verursacht. Wir müssen nur diese bestimmte Dienstleistung entkalken, um dieses Problem zu beheben.

7. Drücken Sie gleichzeitig Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager zu öffnen.

8. Wechseln Sie zur Registerkarte Service und suchen Sie nach der oben angegebenen Prozess- ID.

9.Der Dienst mit der entsprechenden Prozess-ID ist der Schuldige. Wenn Sie ihn gefunden haben, gehen Sie zu Systemsteuerung> Programm deinstallieren.

10. Deinstallieren Sie das mit der obigen Prozess-ID verknüpfte Programm oder den jeweiligen Dienst und starten Sie Ihren PC neu.

Für dich empfohlen:

  • Behebung einer hohen CPU-Auslastung durch TiWorker.exe
  • Windows konnte nicht starten. Eine kürzlich vorgenommene Hardware- oder Softwareänderung kann die Ursache sein
  • Behebung der hohen CPU-Auslastung durch svchost.exe (netsvcs)
  • Ändern Sie die DPI-Skalierungsstufe für Anzeigen in Windows 10

Sie haben die hohe CPU-Auslastung von WmiPrvSE.exe erfolgreich behoben. Wenn Sie jedoch noch Fragen zu diesem Beitrag haben, können Sie diese gerne im Kommentarbereich stellen.

Ähnlicher Artikel